Der Balkan. Was wissen wir über diese Region, über ihre Geschichte und über die Menschen dort?🤔Ich muss zugeben ich relativ wenig. Das hat sich mit diesem Buch geändert und das auf sehr kurzweilige Art und Weise. Marie-Janine Calic erzählt in “Tito: Der ewige Partisan” anhand der Biografie des jugoslawischen Führers die Geschichte Jugoslawiens.

Tito war zumindest in den ersten Jahren nach dem zweiten Weltkrieg Führer einer kommunistischen Diktatur mit allem was dazu gehört. Dennoch: Ich muss zugeben, dass bei allem was man Tito vorwerfen kann ich auch immer wieder beeindruckt war. Zum Einen für die Willenskraft mit der er einen eigenen sozialistischen Weg gesucht hat ohne sich weder der USA noch der Sowjetunion blind in die Arme zu werfen. Zum Andern die Leidenschaft die vielen verschiedenen nationalistischen Bewegungen zu integrieren und sich als ein jugoslawisches Volk zu verstehen. Bei der Lektüre des Buches werden einem auch die Gräueltaten der Wehrmacht erneut vor Augen geführt. In Jugoslawien starben im 2. Weltkrieg so viele Menschen wie in England, Italien und Frankreich zusammen.

Wer bei Biografien vor allem tiefe, intime Portraits liebt ist hier eher falsch, Tito ist der Dreh -und Angelpunkt des Buches, aber auch der Buchtitel “Eine kurze Geschichte Jugoslawiens” wäre dem Buch gerecht geworden. Zum Beispiel kommen seine familiären Beziehungen nur am Rande vor (und hinterlassen einen befremdlichen Eindruck). Dennoch – absolute Leseempfehlung!

Monatlicher Newsletter mit Buchempfehlungen: